• Startseite
  • Blog
  • Bedrohung der Artenvielfalt endlich im Fokus der Öffentlichkeit

Am Montag wurde in Paris der Zustandsbericht des Weltartenschutzrates IPBES zur aktuellen Gefährdungssituation der biologischen Vielfalt vorgelegt. Für den aktuellen IPBES-Bericht haben 145 Experten aus 50 Ländern drei Jahre lang mehr als 15000 Studien ausgewertet. Als großer Erfolg gilt dabei die Tatsache, dass alle 132 Mitgliedsstaaten den Bericht auf der IPBES-Konferenz unterzeichnet und damit offiziell anerkannt haben. Die enthaltenen Prognosen über das Artensterben sind allerdings höchst alarmierend. Der Bericht macht deutlich, welchen essentiellen Wert der Erhalt der biologischen Vielfalt hat und wie wichtig ihr Schutz auf lokaler und globaler Ebene ist. Mehr denn je gilt: jede biologische Art zählt!

Wir setzen uns seit 37 Jahren dafür ein, dass auch unbekannte Arten eine Stimme bekommen und dadurch als wichtiger Baustein im Gefüge der Biodiversität erhalten bleiben.

Wenn Sie unser Engagement unterstützen möchten, können Sie hier spenden.